Danke Deutschland: Teil 007: Schönere Wälder gibt es in wenigen Ländern

Foto des Autors

Spezialist/in: Sanjay Sauldie

erstellt am:

zuletzt aktualisiert:

4.6
(421)

Das Naturpanorama in Deutschland ist einzigartig. Einen besonderen Höhepunkt bilden dabei die Wälder. Vom Schwarzwald über den Bayerischen Wald, den Teutoburger Wald bis zum Spessart – das Land bietet Wanderern hier etwas ganz Besonderes. Die großen grünen Flächen bieten Besuchern einen Ort der Ruhe und Entspannung und viele Gelegenheiten zum Beobachten von Tieren. Das Spazieren im Wald kommt zur Zeit wieder mehr in Mode. Das hängt damit zusammen, dass wissenschaftliche Studien die gesundheitsfördernde Wirkung von Waldspaziergängen unterstrichen haben. Die frische Luft und die Terpene, die sich in der Waldluft finden, stärken das menschliche Immunsystem.

In Japan hat man für den Waldspaziergang deshalb die Bezeichnung des “Waldbadens” erfunden. Wie das Sonnenbad oder die Entspannung in der Therme stärkt auch das Waldbaden die Gesundheit nachhaltig. Die Möglichkeit zu einer solchen Stärkung der Gesundheit gibt es in allen Bundesländern günstig und ganz einfach. Die schönen Wälder bieten jedem Spaziergänger ausreichend Platz für ungestörte Spaziergänge. Während dieser Ausflüge können Sie Vögeln lauschen, Schmetterlinge betrachten oder Rehe beobachten. Manche Wanderer machen sich auch auf die Suche nach Pilzen. Wenn es zuvor geregnet hat, können Sie mit einer solchen Suche Glück haben. Aber auch manch andere Köstlichkeit kann der Wald bescheren. Heidelbeeren, Walderdbeeren und manches andere Obst findet sich im Wald.

Im Herbst können Sie in manchen Wäldern Deutschlands auch erfolgreich Nüsse oder Kastanien ernten. Viele Menschen nutzen den Spaziergang im Wald auch generationenübergreifend. Mit Kindern findet sich immer eine spannende Beobachtung und ein interessantes Gespräch im Wald. Aber auch für einen Spaziergang ganz alleine kann sich der Wald eignen. Er bietet eine Umgebung, in der man auf andere Gedanken kommt. Der Geist öffnet sich hier ganz neu. Es ist kein Wunder, dass in der Therapie gegen Burnout oder Erschöpfung Spaziergänge im Wald vielfach eingesetzt werden.

Der Wald bietet seinen Besuchern eine Umgebung, in der sie auf ganz neue Gedanken kommen. Beim Betrachten uralter Bäume wird dem Menschen die eigene Vergänglichkeit bewusst. Aber auch die unendlichen Lebensfähigkeiten der Natur können sich im Grünen gut beobachten lassen. Die meisten Menschen verbinden mit einer Beobachtung wie dieser positive Gedanken. Die grüne Umwelt stärkt so auch die Psyche und das innere Seelenleben.

Manche Menschen nutzen Wanderungen im Wald auch, um kreative neue Ideen zu erhalten. Selbst für Gründer oder Unternehmer kann der Wald so ein Ort der besonderen Kreativität sein. Er sorgt dafür, dass das Gehirn auf ganz neue Gedanken kommt. Manche zündende Idee ist Menschen beim Spaziergang im Wald gekommen. Deutschland bietet für diese Möglichkeit die besten Gelegenheiten. Viele schöne Wälder stehen dafür unter einem besonderen Schutz.

Manches Naturschutzgebiet ist so über viele Jahrhunderte erhalten worden. Es steht nur Besuchern zum Spaziergang frei, darf aber nicht von Autos befahren werden. Dadurch bleibt die Luft im Naturschutzgebiet frisch und die Umwelt wird nicht belastet. Der Anblick Jahrhunderte alter Bäume entlohnt Besucher auch für weite Wege. Man muss den Wald nur richtig für sich zu nutzen wissen. Wer Deutschlands Wälder einmal für sich entdeckt hat, wird um keinen Preis mehr darauf verzichten wollen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 421

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Teilen Sie es in Ihren Sozialen Kanälen:

Über den Autor/in:

Foto des Autors
Sanjay Sauldie, geboren in Indien, aufgewachsen in Deutschland, studierte Mathematik und Informatik an der Universität Köln, machte seinen Master of Sciences (M.Sc.) an der Universität Salford (Manchester, UK) zum Thema digitale Disruption und digitale Transformation (2017) und wurde am EMERITUS (Singapur) in der MIT-Methode des Design Thinking (2018) ausgebildet. Er ist Direktor des Europäischen Internet Marketing Institutes EIMIA. Ausgezeichnet vom internationalen Weltverband der Webmaster in Los Angeles/USA mit dem Internet-Oscar "Golden Web Award" sowie zweimal mit dem "Innovationspreis der Initiative Mittelstand", ist er einer der gefragtesten europäischen Experten zu den Themen Digitalisierung in Unternehmen und Gesellschaft. In seinen Vorträgen und Seminaren zündet er ein Feuerwerk von Impulsen aus der Praxis für die Praxis. Er schafft es, die komplexe Welt der Digitalisierung in einfachen Worten für jedermann verständlich zu machen. Sanjay Sauldie fesselt seine Zuhörer mit seiner bildhaften Sprache und animiert dazu, die wertvollen Tipps sofort in die Tat umzusetzen - eine echte Bereicherung für jedes Event!
*Teile unserer Inhalte können unter Umständen mit KI generiert worden sein.