Künstliche Intelligenz Return on Invest

KIROI = die weltweit einmalige einheitliche KI- Strategie für alle Abteilungen Ihres Unternehmens:
Entwickelt von M.Sc. Sanjay Sauldie!

KIROI Masterplan: Künstliche Intelligenz (KI) im Sportverein

4.8
(362)

Sportvereine sind nicht nur Orte für körperliche Aktivitäten und sportlichen Wettbewerb, sondern auch wichtige soziale und kulturelle Einrichtungen. Sie fördern Gemeinschaftssinn, Gesundheit und Integration. Trotz ihres positiven Einflusses stehen Sportvereine vor zahlreichen Herausforderungen, insbesondere in der modernen, digitalisierten Welt.

Die 5 wichtigsten Herausforderungen bei der Implementierung von Künstlicher Intelligenz im Sportverein

  • Datenintegration und -management: Sportvereine generieren eine große Menge an Daten aus verschiedenen Quellen wie Mitgliederregistrierungen, Trainingsplänen, Spielstatistiken und sozialen Medien. Diese Daten müssen zentralisiert und verwaltet werden, um sie effektiv für KI-Anwendungen nutzen zu können.
  • Kompetenzmangel: Viele Sportvereine haben nicht das technische Know-how, um KI-Technologien zu implementieren und zu nutzen. Es besteht ein Bedarf an Schulung und Weiterbildung für Mitarbeiter und Führungskräfte.
  • Kulturelle Akzeptanz: Die Integration von KI kann auf Widerstand stoßen, hauptsächlich bei Mitarbeitern und Mitgliedern, die Bedenken hinsichtlich Datenschutz, Jobverlust oder Veränderungen in der Vereinsphilosophie haben.
  • Finanzielle Ressourcen: Sportvereine verfügen oft über begrenzte finanzielle Mittel, was die Investition in teure KI-Technologien und die Einstellung von Spezialisten erschwert.
  • Ethik und Datenschutz: Die Nutzung von KI wirft ethische Fragen und Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes auf, die adressiert werden müssen, um das Vertrauen der Mitglieder und der Öffentlichkeit zu gewinnen.

Bedeutung einer unternehmensweiten KI-Strategie

Es ist wichtig, dass alle Abteilungen eines Sportvereins eine einheitliche KI-Strategie verfolgen, um Synergien zu nutzen, Doppelarbeit zu vermeiden und sicherzustellen, dass alle Bereiche des Vereins von den Vorteilen der KI profitieren. Eine kohärente Strategie fördert die Effizienz, verbessert die Entscheidungsfindung und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit des Vereins.

Warum die KIROI-Strategie von über 400 Unternehmen so geschätzt wird

Die KIROI-Strategie bietet einen strukturierten und umfassenden Ansatz zur Implementierung von KI in Sportvereinen. Sie deckt alle relevanten Aspekte ab, von der Wissensvermittlung bis zur Kompetenzentwicklung, und stellt sicher, dass alle Beteiligten einbezogen werden. KIROI fördert eine ethische und nachhaltige Nutzung von KI und hilft Vereinen, ihre Ziele effizient und effektiv zu erreichen.

KIROI-Masterplan für Sportvereine

Schritt 1: Wissen teilen

  • Verständnis schaffen: Beginnen Sie mit Informationsveranstaltungen und Schulungen für alle Mitarbeiter und Vereinsmitglieder, um das Bewusstsein für die Möglichkeiten und Vorteile von KI zu schärfen.
  • Zielgruppen identifizieren: Bestimmen Sie die wichtigsten Stakeholder, darunter Trainer, Spieler, Verwaltungsmitarbeiter und Mitglieder, die direkt von der KI-Nutzung betroffen sind.
  • Kommunikationsstrategien entwickeln: Nutzen Sie verschiedene Kommunikationskanäle wie Newsletter, soziale Medien und Vereinsversammlungen, um Informationen zu verbreiten.
  • Best Practices teilen: Organisieren Sie Workshops und Seminare mit Experten, die erfolgreiche KI-Implementierungen in ähnlichen Organisationen vorgestellt haben.
  • Feedback einholen: Ermutigen Sie die Mitarbeiter und Mitglieder, ihre Bedenken und Ideen zur Nutzung von KI zu äußern.
  • KI-Botschafter ernennen: Benennen Sie KI-Champions innerhalb des Vereins, die als Ansprechpartner und Förderer der KI-Strategie fungieren.
  • Erfolgsgeschichten präsentieren: Zeigen Sie konkrete Beispiele, wie KI anderen Sportvereinen geholfen hat, um den Mehrwert greifbarer zu machen.
  • Kontinuierliche Weiterbildung: Bieten Sie regelmäßige Schulungen und Informationssessions an, um das Wissen aktuell zu halten.
  • Interne Plattformen nutzen: Richten Sie eine interne Wissensplattform ein, auf der Materialien und Ressourcen zu KI zentral verfügbar sind.
  • Vernetzung fördern: Ermutigen Sie den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen und Teams, um voneinander zu lernen.

Schritt 2: Tools erkunden

  • Bedarfsanalyse: Ermitteln Sie die spezifischen Bedürfnisse und Herausforderungen des Vereins, die durch KI adressiert werden können.
  • Marktanalyse: Untersuchen Sie verfügbare KI-Tools und -Technologien, die für Sportvereine relevant sind, wie z.B. Datenanalyse-Software, Chatbots oder Trainingsoptimierungs-Tools.
  • Pilotprojekte initiieren: Führen Sie Pilotprojekte durch, um die Wirksamkeit und Eignung verschiedener Tools in der Praxis zu testen.
  • Expertenrat einholen: Konsultieren Sie KI-Experten und Anbieter, um die besten Lösungen für Ihren Verein auszuwählen.
  • Kosten-Nutzen-Analyse: Bewerten Sie die potenziellen Kosten und den erwarteten Nutzen der verschiedenen Tools.
  • Integration planen: Entwickeln Sie einen Plan zur Integration der ausgewählten Tools in die bestehende Infrastruktur des Vereins.
  • Benutzerfreundlichkeit prüfen: Stellen Sie sicher, dass die ausgewählten Tools benutzerfreundlich und intuitiv sind, um eine hohe Akzeptanz zu gewährleisten.
  • Schulung und Support: Bieten Sie Schulungen und Support für die Nutzer der neuen Tools an.
  • Erfolgskriterien definieren: Legen Sie klare Kriterien fest, um den Erfolg der Tool-Implementierung zu messen.
  • Kontinuierliche Bewertung: Überwachen und bewerten Sie die Nutzung und Effektivität der Tools regelmäßig und passen Sie die Strategie bei Bedarf an.

Schritt 3: Big Data und Smart Data

  • Datenquellen identifizieren: Ermitteln Sie alle verfügbaren Datenquellen im Verein, einschließlich Mitgliederdaten, Spiel- und Trainingsdaten, Finanzdaten und sozialen Medien.
  • Datenintegration: Entwickeln Sie eine Strategie zur Zentralisierung und Integration dieser Daten in einer gemeinsamen Plattform.
  • Datenqualität sicherstellen: Implementieren Sie Verfahren zur Sicherstellung der Datenqualität und -genauigkeit.
  • Datenanalyse-Tools einsetzen: Nutzen Sie fortschrittliche Datenanalyse-Tools, um wertvolle Erkenntnisse aus den gesammelten Daten zu gewinnen.
  • Personalisierung: Verwenden Sie die Daten, um personalisierte Angebote und Empfehlungen für Mitglieder und Spieler zu erstellen.
  • Leistungsanalyse: Analysieren Sie Leistungsdaten von Spielern und Teams, um Trainingspläne zu optimieren und die Spielstrategie zu verbessern.
  • Mitgliederengagement steigern: Nutzen Sie Daten, um das Engagement der Mitglieder zu erhöhen, z.B. durch gezielte Kommunikationskampagnen.
  • Finanzmanagement: Optimieren Sie das Finanzmanagement des Vereins durch datengestützte Entscheidungsfindung.
  • Risikoanalyse: Verwenden Sie Datenanalyse, um potenzielle Risiken frühzeitig zu erkennen und zu mitigieren.
  • Transparenz und Berichterstattung: Stellen Sie sicher, dass relevante Daten und Analysen transparent und zugänglich für alle Stakeholder sind.

Schritt 4: Kulturelle Aspekte

  • Kultur der Offenheit fördern: Schaffen Sie eine Kultur der Offenheit und des Wandels, in der Innovation und neue Technologien willkommen sind.
  • Bedenken adressieren: Gehen Sie aktiv auf die Bedenken der Mitarbeiter und Mitglieder ein und bieten Sie klare Informationen und Lösungen an.
  • Vorbilder und Führungsrollen: Fördern Sie Führungskräfte, die als Vorbilder für die Nutzung von KI fungieren und den kulturellen Wandel vorantreiben.
  • Veränderungsmanagement: Implementieren Sie ein systematisches Veränderungsmanagement, um die Akzeptanz und erfolgreiche Integration von KI zu unterstützen.
  • Teamarbeit und Zusammenarbeit: Fördern Sie die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen verschiedenen Abteilungen und Teams, um Synergien zu nutzen.
  • Kommunikationsstrategie: Entwickeln Sie eine effektive Kommunikationsstrategie, um alle Stakeholder kontinuierlich über den Fortschritt und die Vorteile der KI-Implementierung zu informieren.
  • Erfolgsgeschichten teilen: Präsentieren Sie Erfolgsgeschichten und Best Practices, um die positiven Auswirkungen von KI auf den Verein hervorzuheben.
  • Werte und Visionen: Integrieren Sie die Nutzung von KI in die Werte und Visionen des Vereins.
  • Kontinuierliches Feedback: Ermutigen Sie regelmäßiges Feedback von allen Stakeholdern, um die kulturelle Anpassung zu unterstützen.
  • Belohnung und Anerkennung: Implementieren Sie ein System zur Belohnung und Anerkennung von Mitarbeitern, die aktiv zur erfolgreichen Nutzung von KI beitragen.

Schritt 5: Ethik und Compliance

  • Richtlinien und Standards: Entwickeln Sie klare Richtlinien und Standards für die ethische Nutzung von KI.
  • Datenschutz: Stellen Sie sicher, dass alle Datenverarbeitungsprozesse den geltenden Datenschutzbestimmungen entsprechen.
  • Transparenz: Fördern Sie Transparenz in allen KI-Prozessen und -Entscheidungen, um das Vertrauen der Mitglieder und der Öffentlichkeit zu gewinnen.
  • Ethische Überwachung: Implementieren Sie ein Gremium oder eine Kommission zur Überwachung der ethischen Aspekte der KI-Nutzung.
  • Schulungen: Bieten Sie regelmäßige Schulungen zu Ethik und Datenschutz für alle Mitarbeiter an.
  • Verantwortung und Haftung: Klären Sie die Verantwortlichkeiten und Haftungen im Zusammenhang mit der Nutzung von KI.
  • Interessenkonflikte vermeiden: Entwickeln Sie Strategien, um Interessenkonflikte zu vermeiden.
  • Nachhaltigkeit: Stellen Sie sicher, dass die Nutzung von KI nachhaltig und sozial verantwortungsvoll ist.
  • Regelmäßige Audits: Führen Sie regelmäßige Audits und Überprüfungen der KI-Systeme und -Prozesse durch.
  • Berichterstattung: Erstellen Sie regelmäßige Berichte über die ethischen und datenschutzrechtlichen Aspekte der KI-Nutzung.

Schritt 6: Eigene Abteilung

  • Bedarfsanalyse: Ermitteln Sie die spezifischen Bedürfnisse und Herausforderungen Ihrer Abteilung, die durch KI adressiert werden können.
  • Ziele setzen: Definieren Sie klare Ziele für die Nutzung von KI in Ihrer Abteilung.
  • Pilotprojekte: Starten Sie Pilotprojekte, um die Effektivität von KI-Lösungen in Ihrer Abteilung zu testen.
  • Datenmanagement: Implementieren Sie Systeme zur effizienten Verwaltung und Nutzung der relevanten Daten.
  • Automatisierung: Identifizieren Sie Prozesse, die durch KI automatisiert werden können, um die Effizienz zu steigern.
  • Personalisierung: Nutzen Sie KI, um personalisierte Dienstleistungen und Angebote für Mitglieder und Stakeholder zu entwickeln.
  • Training und Weiterbildung: Bieten Sie Schulungen und Weiterbildungen für Ihre Mitarbeiter an, um deren Kompetenz im Umgang mit KI zu erhöhen.
  • Feedback-Mechanismen: Implementieren Sie Feedback-Mechanismen, um kontinuierliche Verbesserungen zu ermöglichen.
  • Erfolgskontrolle: Überwachen und bewerten Sie regelmäßig die Ergebnisse der KI-Implementierung in Ihrer Abteilung.
  • Integration und Zusammenarbeit: Fördern Sie die Integration der KI-Strategien Ihrer Abteilung mit anderen Abteilungen.

Schritt 7: Ideen für andere Abteilungen

  • Marketing und Kommunikation: Nutzen Sie KI zur Analyse von Zielgruppen und zur Personalisierung von Marketingkampagnen.
  • Finanzen: Implementieren Sie KI-gestützte Systeme zur Betrugserkennung und zur Optimierung von Finanzentscheidungen.
  • Mitgliederbetreuung: Nutzen Sie Chatbots und KI-gestützte Systeme, um den Mitgliederservice zu verbessern und Anfragen effizienter zu bearbeiten.
  • Trainingsabteilung: Entwickeln Sie KI-gestützte Trainingspläne und Analyse-Tools, um die Leistungsfähigkeit der Athleten zu optimieren.
  • Veranstaltungsmanagement: Nutzen Sie KI zur Planung und Optimierung von Veranstaltungen und zur Steigerung der Besucherzahlen.
  • Personalwesen: Implementieren Sie KI-gestützte Systeme zur Rekrutierung und Personalentwicklung.
  • Facility Management: Verwenden Sie KI zur Überwachung und Optimierung der Nutzung von Sportanlagen.
  • Sicherheitsabteilung: Nutzen Sie KI zur Überwachung und Verbesserung der Sicherheit im Verein.
  • Forschung und Entwicklung: Fördern Sie die Nutzung von KI zur Entwicklung neuer Trainingsmethoden und -technologien.
  • Fundraising und Sponsoring: Nutzen Sie KI zur Identifizierung potenzieller Sponsoren und zur Optimierung von Fundraising-Strategien.

Schritt 8: Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter

  • Schulungsprogramme: Entwickeln Sie umfassende Schulungsprogramme zur Einführung und Vertiefung von KI-Kompetenzen.
  • Weiterbildungsangebote: Bieten Sie regelmäßige Weiterbildungsangebote an, um die Mitarbeiter auf dem neuesten Stand zu halten.
  • E-Learning-Plattformen: Nutzen Sie E-Learning-Plattformen, um flexibles und ortsunabhängiges Lernen zu ermöglichen.
  • Workshops und Seminare: Organisieren Sie Workshops und Seminare zu spezifischen KI-Themen.
  • Praxisorientiertes Lernen: Fördern Sie praxisorientiertes Lernen durch die Teilnahme an Pilotprojekten und praktischen Anwendungen.
  • Zertifizierungen: Bieten Sie Zertifizierungen an, um die erworbenen Kompetenzen offiziell zu bestätigen.
  • Mentoring-Programme: Implementieren Sie Mentoring-Programme, in denen erfahrene Mitarbeiter ihr Wissen weitergeben.
  • Kooperationen mit Bildungseinrichtungen: Arbeiten Sie mit Universitäten und Fachhochschulen zusammen, um aktuelle Forschungsergebnisse und Best Practices zu integrieren.
  • Interne Wissensplattformen: Richten Sie interne Wissensplattformen ein, auf denen Mitarbeiter auf Schulungsmaterialien und Ressourcen zugreifen können.
  • Motivation und Anreize: Schaffen Sie Anreize und Belohnungen für Mitarbeiter, die sich aktiv weiterbilden und ihre KI-Kompetenzen verbessern.

Schritt 9: Kompetenzentwicklung der Führungskräfte

  • Führungskräfteschulungen: Entwickeln Sie spezielle Schulungsprogramme für Führungskräfte zur Einführung in die KI.
  • Strategische Planung: Vermitteln Sie Führungskräften das Wissen und die Werkzeuge zur strategischen Planung und Umsetzung von KI-Initiativen.
  • Change Management: Schulen Sie Führungskräfte im Veränderungsmanagement, um den kulturellen Wandel zu unterstützen.
  • Ethik und Verantwortung: Bieten Sie Schulungen zu den ethischen und rechtlichen Aspekten der KI-Nutzung an.
  • Entscheidungsfindung: Fördern Sie die Nutzung von datenbasierten Entscheidungsprozessen.
  • Führung durch Vorbild: Ermutigen Sie Führungskräfte, als Vorbilder für die Nutzung von KI zu fungieren.
  • Netzwerken und Austausch: Fördern Sie den Austausch und das Networking mit anderen Führungskräften und Experten.
  • Innovationskultur: Unterstützen Sie die Entwicklung einer Kultur der Innovation und kontinuierlichen Verbesserung.
  • Mentoring und Coaching: Bieten Sie Mentoring- und Coaching-Programme an, um die Führungskompetenzen zu stärken.
  • Evaluierung und Feedback: Implementieren Sie Systeme zur regelmäßigen Evaluierung und zum Feedback, um die Entwicklung der Führungskräfte kontinuierlich zu unterstützen.

Der Blick aus der wissenschaftlichen Recherche

Künstliche Intelligenz (KI) revolutioniert zunehmend viele Bereiche unseres Lebens – und auch der Sport bleibt davon nicht unberührt. Immer mehr Sportvereine beschäftigen sich mit den Möglichkeiten, die KI-Technologien bieten, um Abläufe zu optimieren, die Leistung von Sportlern zu verbessern oder neue Erlebnisse für Fans zu schaffen. Doch die Einführung von KI stellt Vereine auch vor Herausforderungen, wie Wissenschaftler betonen.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten von KI im Sport

Das Potenzial von KI im Sport ist enorm. Algorithmen und selbstlernende Systeme können Sportler dabei unterstützen, ihre Leistung zu steigern, indem sie Trainingspläne optimieren, Bewegungsabläufe analysieren und in Echtzeit Feedback geben[1][3]. Auch bei der Talentsichtung und Spielerbeobachtung kann KI wertvolle Dienste leisten[9]. Hinzu kommen Anwendungen abseits des Spielfelds, etwa in der Verwaltung und im Marketing von Vereinen. Chatbots können Routineaufgaben in der Kommunikation mit Mitgliedern und Fans übernehmen[4][13]. KI-generierte Inhalte für Social Media und Newsletter haben das Potenzial, die Reichweite von Vereinen zu erhöhen[12][14].

Herausforderung Implementierung

So verlockend die Möglichkeiten sind, die Einführung von KI-Systemen ist für viele Vereine eine Herausforderung. Es fehlt häufig an technischem Know-how und finanziellen Ressourcen[16]. Hinzu kommen Vorbehalte bei Trainern und Sportlern, die eine “Entmenschlichung” des Sports durch KI befürchten[8].

Laut Experten ist es daher wichtig, dass Vereine sich strategisch mit dem Thema KI auseinandersetzen. “KI-Projekte müssen sorgfältig geplant und schrittweise umgesetzt werden”, sagt etwa Carlo Dindorf von der TU Kaiserslautern[3]. Dabei gelte es, alle Beteiligten frühzeitig einzubinden und Ängste ernst zu nehmen. Auch ethische und rechtliche Aspekte dürften nicht vernachlässigt werden, betont die Nonprofit-Akademie in einem Seminar[15]. Denn bei der Nutzung von KI im Verein entstehen sensible Daten, deren Schutz gewährleistet sein muss.

Trotz der Hürden führt an KI im Sport kein Weg vorbei, darin sind sich Wissenschaftler einig. “Vereine, die sich jetzt nicht mit dem Thema beschäftigen, werden mittelfristig Nachteile haben”, prognostiziert Michael Fröhlich von der Universität des Saarlandes[20]. Denn KI werde mehr und mehr zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor – nicht nur im Profi-, sondern auch im Breitensport. Umso wichtiger sei es, dass Vereine jetzt den Grundstein für eine erfolgreiche Implementierung von KI-Technologien legen. Dabei können sie auf die Unterstützung von Wissenschaft und Verbänden zählen, die zunehmend Leitfäden und Best Practices für den KI-Einsatz im Sport entwickeln[17][19].

Quellen und weiterführende Literatur:

[1] https://kiroi.org

[2] https://www.swr.de/sport/hintergrund/kuenstliche-intelligenz-im-sport-100.html

[3] https://ai.hdm-stuttgart.de/downloads/student-white-paper/Winter-2122/KI_im_Sport.pdf

[4] https://sportfive.de/beyond-the-match/insights/digital-support-for-fan-experience

[5] https://fastercapital.com/de/inhalt/Kuenstliche-Intelligenz-im-Sport–Revolutionierung-des-Sports–Wie-KI-das-Spiel-veraendert.html

[6] https://www.gecko.de/wissenshub/kuenstliche-intelligenz-im-sport-die-digitale-revolution/

[7] https://www.bisp.de/SharedDocs/Downloads/Publikationen/Publikationssuche_Schriftenreihe_ehem_rot_weiss/SchriftenreiheKISsBiS.pdf?__blob=publicationFile&v=4

[8] https://www.dw.com/de/k%C3%BCnstliche-intelligenz-im-sport-vom-code-zum-sieg/a-67235020

[9] https://www.welt.de/wissenschaft/article251326882/KI-Welchen-Einfluss-Kuenstliche-Intelligenz-jetzt-schon-auf-den-Fussball-hat.html

[10] https://www.flowcity.at/blog/einfuehrung-in-die-nutzung-von-kuenstlicher-intelligenz-ki-im-verein-am-beispiel-eines-tennisvereins/

[11] https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-662-67419-2

[12] https://www.vibss.de/vereinsmanagement/marketing/social-media/praktische-umsetzung-von-social-media-im-sportverein/ki

[13] https://www.zks-zuerich.ch/infodossier-podcast-folge-11

[14] https://www.lsb.nrw/medien/news/artikel/kuenstliche-intelligenz-kreative-maschinen-im-sport

[15] https://hls.global/de/alle-aktuellen-events/

[16] https://www.bisp.de/DE/Home/Shiny_Projects/KI_Expertise.html

[17] https://iaks.sport/de/news/die-zukunft-der-kuenstlichen-intelligenz-ki-fuer-den-sport-ist-hauptthema-der-nsc-i-iaks-2024

[18] https://hls.global/de/produkt-kategorie/kuenstliche-intelligenz/

[19] https://www.vereine.de/post/leitlinie-f%C3%BCr-vereine-%C3%BCber-den-einsatz-von-k%C3%BCnstlicher-intelligenz-ki

[20] https://www.researchgate.net/publication/371822874_Kunstliche_Intelligenz_in_Sport_und_Sportwissenschaft_Potenziale_Herausforderungen_und_Limitationen

 

Dieser KIROI-Masterplan bietet einen umfassenden Ansatz zur Implementierung von KI im Sportverein. Durch die strukturierte Anwendung der KIROI-Schritte können Unternehmen sicherstellen, dass alle Ebenen des Unternehmens auf die Nutzung von KI vorbereitet sind und diese Technologien effektiv einsetzen können.

Mehr auf KIROI.ORG erfahren

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 362

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Teilen Sie es in Ihren Sozialen Kanälen:

Über den Autor/in:

Foto des Autors
Sanjay Sauldie, geboren in Indien, aufgewachsen in Deutschland, studierte Mathematik und Informatik an der Universität Köln, machte seinen Master of Sciences (M.Sc.) an der Universität Salford (Manchester, UK) zum Thema digitale Disruption und digitale Transformation (2017) und wurde am EMERITUS (Singapur) in der MIT-Methode des Design Thinking (2018) ausgebildet. Er ist Direktor des Europäischen Internet Marketing Institutes EIMIA. Ausgezeichnet vom internationalen Weltverband der Webmaster in Los Angeles/USA mit dem Internet-Oscar "Golden Web Award" sowie zweimal mit dem "Innovationspreis der Initiative Mittelstand", ist er einer der gefragtesten europäischen Experten zu den Themen Digitalisierung in Unternehmen und Gesellschaft. In seinen Vorträgen und Seminaren zündet er ein Feuerwerk von Impulsen aus der Praxis für die Praxis. Er schafft es, die komplexe Welt der Digitalisierung in einfachen Worten für jedermann verständlich zu machen. Sanjay Sauldie fesselt seine Zuhörer mit seiner bildhaften Sprache und animiert dazu, die wertvollen Tipps sofort in die Tat umzusetzen - eine echte Bereicherung für jedes Event!

Schreibe einen Kommentar