Starte den Tag mit 15 Minuten Zeit für Dich

4.8
(175)

Warum es so wichtig ist, den Tag mit 15 Minuten Zeit für Dich zu starten?

Das Geheimnis für einen erfolgreichen Tag ist ein stressfreier Morgen. Doch viele Menschen hetzen durch ihren Morgen und sind sofort angespannt. Du kannst Deinen Tag ruhiger und effektiver beginnen, wenn Du eine regelmäßige miReiki-Morgenroutine einführst. Hier zeige ich Dir, wie so eine miReiki-Morgenroutine aussehen kann und warum es wichtig ist, sich jeden Morgen 15 Minuten Zeit für sich selbst zu nehmen.

Die Bedeutung einer miReiki-Meditation am Morgen

Selbst eine kurze morgendliche Selbstfürsorge-Sitzung von fünfzehn Minuten kann eine tiefgreifende Wirkung haben. In dieser kurzen Zeit kannst Du Dich mental auf den Tag vorbereiten, Deine Energie wieder ins Gleichgewicht bringen und Dich zentrieren. Ein miReiki-Morgenroutine kann Dir helfen, Dich insgesamt besser zu fühlen, Dich besser zu konzentrieren und weniger Stress zu empfinden.

Ablauf der miReiki-Meditation

1. Nimm Dir zwei Minuten Zeit, um aufzuwachen und bewusst zu atmen.

Beginne Deinen Tag mit bewusster Atmung. Geh zu Deinem Wohlfühlort und setze Dich aufrecht hin oder lege Dich hin, schließe Deine Augen und atme tief ein und aus. Konzentriere Dich auf Deinen Atem und spüre, wie sich Dein Körper anfühlt.

2. Leichte Dehnübungen für drei Minuten

Probiere einige leichte Dehnungsübungen aus, um Deinen Körper zu wecken und die Durchblutung zu fördern. Beuge Dich zur Seite, hebe die Arme über den Kopf, oder strecke Deinen ganzen Körper. Mach das, was sich für Dich und Deinen Körper gut anfühlt. Es kann auch sein, dass Du 2–3 Sonnengrüße (Yogaübung) machen möchtest.

3. Drei Minuten der Wertschätzung und Achtsamkeit

Setze Dich wieder aufrecht hin und denke an die guten Dinge in Deinem Leben, die Du gerade erlebst. Spüre die Dankbarkeit in Deinem Herzen und zähle drei Dinge auf, für die Du dankbar bist.

4. Eine fünfminütige miReiki-Morgenroutine mit ätherischen Ölen

Wähle ein ätherisches Öl aus, was Dir momentan guttut. Für einen fokussierten Start hilft Pfefferminzöl und für einen aufmunternden Start ist das Bergamottöl gut geeignet. Gib zwei Tropfen in Deine Handfläche, zerreibe das Öl und halte die Handflächen vor Deine Nase und atme den Duft des Öles tief ein. Nun beginne, mit den Händen auflegen. Lege Deine Hände auf verschiedene Stellen Deines Körpers. Stelle Dir vor, wie die Reiki-Energie durch Deinen Körper fließt. Stell Dir vor, wie ein weiß-goldenes Licht durch Deine Hände in Deinen Körper fließt. Lasse die Hände so lange an einer Stelle, bist Du merkst, dass es reicht. Und dann nimm Dir eine andere Stelle auf Deinem Körper vor. Nimm Dir für den Anfang 2–3 Stellen vor. Du wirst mit der Zeit merken, wo es Dein Körper benötigt.

5. Zwei Minuten optimistische Affirmationen

Beende Dein Morgenritual, indem Du einige ermutigende Affirmationen sagst. Sage Dir Dinge wie „Ich fühle mich gut in meinem Körper“, „Ich bin bereit für einen erfolgreichen Tag“ oder „Ich bin entspannt und voller Energie“. Wiederhole diese Worte mehrmals laut.

Warum eine Morgenroutine essenziell ist

Die morgendliche miReiki-Praxis trägt zu geistiger Klarheit und körperlicher Energie bei und kann helfen bei der Stressbewältigung. Durch die miReiki-Meditation am Morgen kann das parasympathische Nervensystem aktiviert werden, was zu einer Entspannungsreaktion führt und Stresshormone reduziert. Wenn Du Dir jeden Morgen 15 Minuten Zeit für Dich nimmst, legst Du den Grundstein für einen produktiven und ausgeglichenen Tag. Diese Übung fördert die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden, baut Stress ab und schärft die Konzentration.

Es kostet Dich keine große Mühe, ein miReiki-Morgenritual in Deinen Tagesablauf einzubauen, aber der Nutzen davon ist beträchtlich. Probiere es einfach aus und erlebe, wie Du morgens nach einer miReiki-Meditation produktiver und entspannter in den Tag startest und länger fit bleibst.

Bei Fragen zu einer miReiki-Morgenroutine stehe ich Dir gerne zur Verfügung, nimm bitte Kontakt auf oder besuche mich auf Instagram

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 175

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Teilen Sie es in Ihren Sozialen Kanälen:

Über den Autor/in:

Foto des Autors

Schreibe einen Kommentar