Kolumne ELEKTRONIKPRAXIS: Teil 022: Die 7 Schritte zur optimalen Navigation Ihrer Website

5
(289)

In diesem Teil seiner Serie strategisches Internetmarketing im B2B beschäftigt sich Sanjay Sauldie mit der Navigation einer Internetseite. Die Navigation ist wichtiger Knackpunkt für Suchmaschinen und für Menschen. Der Experte für Internetmarketing zeigt, wie Sie in 7 Schritten eine optimale Navigationsstruktur für Ihre Website erstellen.

Schritt 1: Wie man an eine gute Navigation kommt

Kennen Sie Post-Its? Ja, diese kleinen gelben Zettel, die man fast überall anheften kann. Nehmen Sie diese in ausreichender Menge vor und fangen Sie an, alle Themen, die auf Ihrer Website einen Platz haben sollen, in einem Brainstorming auf diese Zettel wahllos zu schreiben. Wenn Sie möchten, nehmen Sie auch Ihr Team oder gute Freunde hinzu. Diese Arbeit muß einmal gemacht werden, denn je mehr Ideen einfließen, desto mehr Zeit sparen Sie später und müssen nicht neu strukturieren. Sammeln Sie also jetzt alle Themen, Überschriften und schreiben Sie diese auf die gelben Zettel, pro Zettel ein Thema.

Schritt 2: Das Gesetz der 7 Entscheidungen

Meine Kunden lieben es, einen großen Tisch zu nehmen und dort ein großes Blatt auszulegen. Auf diesem Blatt malen Sie bitte eine Tabelle mit 7 Spalten. Wahrnehmenspsychologen haben herausgefunden, daß Nutzer bei Entscheidungen bis zu 7 Alternativen als akzeptabel betrachten, alles was darüber geht, erzeugt Streß. Websites von Unternehmen mit mehr als 7 Oberbegriffen (Links) in der Hauptnavigation haben es besonders schwer, von der Zielgruppe wahrgenommen zu werden.

Verteilen Sie nun die Stick-Its in diese Spalten, nach Oberbegriffen und Unterthemen. Spielen Sie ein wenig und lassen Sie jemanden dabei mitmachen. Das macht Spaß und Sie sorgen gleichzeitig dafür, daß nicht nur Ihre Logik (Sie als Experte sind ja thematisch vorbelastet, Ihr Besucher vielleicht nicht!) sich durchsetzt.

Wenn Sie alle Zettel verteilt haben, schauen Sie auf Ihr Werk und sortieren so lange, bis Sie wirklich zufrieden sind. Nehmen Sie sich dafür bitte einfach Zeit. Es lohnt sich, auch wenn Ihre Website dann vielleicht umgebaut werden muß. Doch daran sollten Sie jetzt noch nicht denken.

Schritt 3: Benennen der Hauptrubriken

Kennen Sie Websites, deren Hauptrubriken Sie ins Grübeln bringen? Oft findet man im Netz Websites auch renommierter Unternehmen, wo Sie nicht gut navigieren können. Klicken Sie mal hier. Selbsterklärend?

Sorgen Sie dafür, daß Ihre Rubriken zwei wesentliche Merkmale unterstützen:

  1. Eindeutige Kennzeichnung für Menschen, damit diese sich gut zurecht finden.
  2. Versuchen Sie Schlüsselbegriffe in die Hauptnavigation einzubauen.

Suchmaschinen bewerten Text, der in der Navigation vorkommt, höher. Google erkennt im Quelltext, welcher Text ein Link ist und beachtet die Worte im Linktext bis zu drei mal so hoch wie normalen Text. Die Navigation ist also ein idealer Ort, Ihre Hauptsuchbegriffe unterzubringen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 289

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Teilen Sie es in Ihren Sozialen Kanälen:

Über den Autor/in:

Foto des Autors
Sanjay Sauldie, geboren in Indien, aufgewachsen in Deutschland, studierte Mathematik und Informatik an der Universität Köln, machte seinen Master of Sciences (M.Sc.) an der Universität Salford (Manchester, UK) zum Thema digitale Disruption und digitale Transformation (2017) und wurde am EMERITUS (Singapur) in der MIT-Methode des Design Thinking (2018) ausgebildet. Er ist Direktor des Europäischen Internet Marketing Institutes EIMIA. Ausgezeichnet vom internationalen Weltverband der Webmaster in Los Angeles/USA mit dem Internet-Oscar "Golden Web Award" sowie zweimal mit dem "Innovationspreis der Initiative Mittelstand", ist er einer der gefragtesten europäischen Experten zu den Themen Digitalisierung in Unternehmen und Gesellschaft. In seinen Vorträgen und Seminaren zündet er ein Feuerwerk von Impulsen aus der Praxis für die Praxis. Er schafft es, die komplexe Welt der Digitalisierung in einfachen Worten für jedermann verständlich zu machen. Sanjay Sauldie fesselt seine Zuhörer mit seiner bildhaften Sprache und animiert dazu, die wertvollen Tipps sofort in die Tat umzusetzen - eine echte Bereicherung für jedes Event!
*Teile unserer Inhalte können unter Umständen mit KI generiert worden sein.

Schreibe einen Kommentar